Sie sind nicht angemeldet.

Wir haben jetzt einen eigenen Flyer, den ihr an Freunde und Bekannte verschicken könnt. Wenn ihr diesen aushängen wollt, müsst ihr ihn vorher ausdrucken.Hier klicken um ihn zu downloaden.
Für die schnellere Navigation klicke hier.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kummerforum.net - Kummer und Selbsthilfeforum,wir sind für Dich da ! -. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Celia (14)

unregistriert

1

Mittwoch, 27. April 2016, 14:29

Meine Freundinnen (?)

Hi. Ich will einfach nur etwas von meiner Seele reden.
Dieses Schuljahr (8.Klasse) wurden die (ehemaligen 7.)Klassen getrennt und ich bin von allen sympathischen Leuten aus meiner alten Klasse getrennt in eine neue voller aufgeblasener Jungen, zwei, drei nicht so guten Freundinnen, meiner Schwester und einer guten Freundin in die neue, verhasste, Klasse gekommen. Meine sehr gute Freundin (F) und beste Freundin (H) sind in der Paralelklasse. So weit so gut, am Amfang war alles noch relaltiv normal; aber ab etwa dem Halbjahr war meine beste Freundin H richtig gut mit dem neuen Mädchen M befreundet und obwohl sie sich noch nicht lange kennen, ist sie jetzt anscheinend ihre beste Freundin, obwohl sie in den Gesprächen die wir geführt haben (wir haben uns deswegen ein paar mal gestritten, obwohl wir uns früher nie stritten) immer beteuerte ich sei ihre beste Freundin. Außerdem ist sie in letzter Zeit auch ziemlich gut mit einem anderen Mädchen aus ihrer Klasse, G, und einem Mädchen aus meiner Klasse, B, von der sie weiß dass sie oft über sie lästert. H und ich sind immernoch gut befreundet; nach unseren Gesprächen geht alles ein paar Tage gut, dann ist wieder alles kaputt, so wie heute: Wir haben einen Infozettel zu einem Englandaustausch erhalten, und als ich las dass die Klassenstufe 8 mit je 2-4 Schülern in eine Gastfamilie geht, war für mich klar: Meine Schwester und meine besten Freundinnen, H und F. Doch als ich ihnen am Nachtmittag in unsere Gruppe schrieb, hieß es, dass sie alle schon 3 andere hätten. H hatte M, G und B. Ich bin nach wie vor sehr verletzt und habe geweint, aber meine Schwester hat es nicht gekümmert. H und F schrieb ich, dass wir dann einfach nicht kommen würden, da es eh zu teuer wäre, was sie ignorierten. Ich fühle mich hintergangen, dass ich so schnell von ihnen ersetzt wurde in der neuen Klasse. Ok, F hat engere Freunde als ich, aber H war für mich immer oberste Priorität - und ich dachte andersrum wäre es genauso. Dass sie sofort ja zu ihren neuen Freundinnen gesagt hat, ohne einen Gedanken an mich zu verschwenden, tut weh.
Mein Leben ödet mich an, meine anderen sogenannten "Freunde" sind langweilig und ich habe leider das Problem dass ich bei unzureichender (sozialer) Stimulation völlig apathisch werde. Es gab Tage, an denen war mir so langweilig dass ich erst weinte und den ganzen Tag nur in die Luft starrte. Sorry dass ich rüberkomme als wäre ich gefühlskalt (oder mental gestört) aber ich kann nicht anders als sachlich zu werden wenn es um meine Gedanken und Gefühle geht. Ich finde, das alles mit der Englandreise geht mir doch sehr nahe und ich habe keine Ahnung, was ich H und F morgen in der Schule sagen soll und wie ich mich verhalten soll.
Danke für eure Antworten!

WahrenGedichte

Super Moderator |Hab ihn nie verraten, deinen Plan vom glück

  • »WahrenGedichte« ist männlich

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 11. April 2013

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. April 2016, 15:37

Aktiviert!
Ich bin gerne für Persönliche Angelegenheiten als Ansprechpartner zu Sprechen.

WahrenGedichte

Super Moderator |Hab ihn nie verraten, deinen Plan vom glück

  • »WahrenGedichte« ist männlich

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 11. April 2013

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. April 2016, 15:52

Freunde kommen und gehen, man wird enttäuscht und hat schöne Zeiten.
So ist das Leben leider. Gerade in der Schulzeit binden sich allein nur
durch die Klassen freundschaften. Red mit deinen Freundinnen, sag was Sache ist.
Und wenn nur dummes kommt, geh einfach. lass dich nicht aufhalten, dein Leben geht weiter.
Entweder Sie kommen angekrochen oder nicht.
Auch wenn es einfach gesagt ist, aber such dir dann neue Freunde mit den du gleiche Interessen hast
und weißt das passt!

Berichte bitte weiter über deine Situation die Tage :)
Ich bin gerne für Persönliche Angelegenheiten als Ansprechpartner zu Sprechen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Timo. (27.04.2016)

Celia (14)

unregistriert

4

Mittwoch, 27. April 2016, 17:30

Danke, WahrenGedichte, dass du dir die Zeit genommen hast und eine Antwort verfasst hast, sie war sehr hilfreich :)

Ich redete mit H und ich merkte, dass es (von meiner Seite aus) das letzte Gespräch dieser Art sein würde.
Ich habe ihr gesagt, dass ich sie als Freundin sehr schätze, und sie ruhig mehr mit ihren neuen Freundinnen machen kann und ich nach wie vor Zeit mit ihr verbringen werde, wenn sie will und der Rest liegt dann bei ihr.
Danach hab ich mich bei F dafür entschuldigt, dass ich zuvor am Tag abweisend zu ihr war und sie sagte, sie hätte den anderen nur zugesagt, um höflich zu sein. F, meine Schwester und meine andere gute Freundin gehen zusammen in eine Gastfamilie. Ich bin froh deswegen, finde es aber schade, dass Hs und meine Freundschaft in die Brüche geht. Ich bin dankbar für die guten Zeiten die wir hatten und lasse sie ab jetzt glaube ich einfach ihren Weg gehen.
Ich habe auch außer den hier genannten, auch einige "gute Bekannte" in meiner Schule, Hobbies und weiteren sozialen Umfeld. Wer weiß, wer alles ein potenzieller Freund sein könnte? ;)

Alles in allem bekräftigt deine Antwort mich nur in diesem Denken, und darin, dass mein Verhalten das richtige war, also dankeschön!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

WahrenGedichte (28.04.2016)

Spezial

Senior Moderator | Das offene Ohr für euch.

  • »Spezial« ist männlich

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2015

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 27. April 2016, 21:38

Hi,
erstmal herzlich willkommen in diesem Forum.
Ich denke das ist heut zu Tage normal, was du geschildert hast. Man lernt neue Leute kennen und auf einmal werden die alten Freunde in den Hintergrund geschoben. Du musst da drüber stehen und normal damit umgehen. Nach und nach kommen Sie dann wieder auf dich zurück und es kann wieder alles normal werden. Du wirst in deinem Leben genauso neue Leute kennenlernen und dich mit diesen anfreunden. Das ist absolut normal. Mach dir keine Sorge.

Liebe Grüße
Für Fragen oder Gesprächsbedarf könnt ihr mir auch gern eine private Nachricht schreiben.


"Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht." - William Shakespeare

Liebe Grüße
Spezial

Moderator in den Bereichen "Beziehung, Familie, Sexualität" und "Beruf, Ausbildung und Co."

Timo.

Welcome to the Show.

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2014

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. April 2016, 22:04

Hallo :)
Es ist tatsächlich heutzutage so, dass dies fast ein normaler Rhythmus ist.
Man trifft Menschen, ist gut mit ihnen, dann eventuell sogar sehr gut und dann lassen sie dich "fallen".
Aber dennoch wirst du genauso neue Leute kennen lernen.
Dementsprechend mache dir nicht so viele Sorgen, denn dies ist völlig normal.

Lg.

WahrenGedichte

Super Moderator |Hab ihn nie verraten, deinen Plan vom glück

  • »WahrenGedichte« ist männlich

Beiträge: 225

Registrierungsdatum: 11. April 2013

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. April 2016, 08:59

Danke, WahrenGedichte, dass du dir die Zeit genommen hast und eine Antwort verfasst hast, sie war sehr hilfreich :)

Ich redete mit H und ich merkte, dass es (von meiner Seite aus) das letzte Gespräch dieser Art sein würde.
Ich habe ihr gesagt, dass ich sie als Freundin sehr schätze, und sie ruhig mehr mit ihren neuen Freundinnen machen kann und ich nach wie vor Zeit mit ihr verbringen werde, wenn sie will und der Rest liegt dann bei ihr.
Danach hab ich mich bei F dafür entschuldigt, dass ich zuvor am Tag abweisend zu ihr war und sie sagte, sie hätte den anderen nur zugesagt, um höflich zu sein. F, meine Schwester und meine andere gute Freundin gehen zusammen in eine Gastfamilie. Ich bin froh deswegen, finde es aber schade, dass Hs und meine Freundschaft in die Brüche geht. Ich bin dankbar für die guten Zeiten die wir hatten und lasse sie ab jetzt glaube ich einfach ihren Weg gehen.
Ich habe auch außer den hier genannten, auch einige "gute Bekannte" in meiner Schule, Hobbies und weiteren sozialen Umfeld. Wer weiß, wer alles ein potenzieller Freund sein könnte? ;)

Alles in allem bekräftigt deine Antwort mich nur in diesem Denken, und darin, dass mein Verhalten das richtige war, also dankeschön!

Das freut mich Celia!
Ich bin froh das du jetzt selber den Schritt gemacht hast und deinen eigenen Weg gehst :)
Genau, man findet schnell Freunde, man muss nur offen drauf zu gehen und ehrlich sein,
dann geht das von ganz allein!
Ich hoffe du schreibst hier weiterhin wie es vorran geht und wenn du Probleme hast kannst du
weiterhin hier gerne nach Rat fragen :)
Ich bin gerne für Persönliche Angelegenheiten als Ansprechpartner zu Sprechen.

Ähnliche Themen

Forum online seit 7 Jahren, 2 Monaten, 18 Tagen und 22 Stunden